Softer Sommertyp: Aussehen und Farben

Dies ist der große Überblicksartikel über den Farbtyp softer Sommertyp. Er wird manchmal auch gedeckter oder gedämpfter Sommertyp genannt. Das alles sind legitime Übersetzung der englischen Bezeichnung Soft Summer und sie beschreiben sehr gut das Aussehen dieses Farbtyps:

Der softe Sommertyp wirkt insgesamt sehr soft oder gedämpft, weil Haut, Augen und Haare farblich miteinander verschmelzen. Diese Eigenschaft ist bei ihm noch ausgeprägter als bei den anderen beiden Sommertypen. Gemeinsam hat er mit ihnen, dass seine Farben eher kühl sind und ihm warme Farben nicht gut stehen.

Die Farbpalette des soften Sommertyps enthält sehr weiche, ausgegraute Farben. Sie wirken neblig, sanft und geheimnisvoll. Andere Jahreszeitentypen würden in diesen Farben verwaschen aussehen, doch dem soften Sommer stehen sie wunderbar.

Auf dem Farbrad befindet er sich zwischen dem echten/ kühlen Sommertyp und dem soften Herbsttyp. Im deutschsprachigen Raum findet man deshalb auch manchmal die Bezeichnung Sommer-Herbst für diesen Farbtyp.

Merkmale: sehr gedämpft & kühl

Das erste Erkennungsmerkmal eines soften Sommertyps ist, dass seine Gesamterscheinung sehr gedämpft und soft wirkt. Dies ist das dominante Merkmal dieses Farbtyps. Hinzukommt, dass seine natürlichen Farben kühl sind. Dies ist das sekundäre Merkmal des soften Sommers. Es sticht eventuell nicht sofort ins Auge, doch bei genauem Hinsehen wird klar, dass ihm kühle Farben besser stehen als warme.

Portrait einer Frau mit Informationen über die Merkmale des Farbtyps softer Sommertyp

Vielleicht fragst du dich jetzt, was „sehr soft und gedämpft“ heißen soll. Betrachtet man einen gedämpften Sommertyp, fällt auf, dass Haut, Augen und Haare farblich miteinander verschmelzen. Die natürliche Farben vermischen sich und kontrastieren sich nicht. Dadurch erhält dieser Farbtyp ein weiches, softes Aussehen.

Augenfarbe

Die Augen des soften Sommertyps sind immer sanft grau und nicht strahlend. Als Augenfarbe sind ein rauchiges Blau, Grün oder Grau häufig anzutreffen. Wenn du eine dunklere Hautfarbe hast, ist auch ein gedämpftes Braun mit Graustich möglich.

Haarfarbe

Typische Haarfarben für einen soften Sommertyp sind Aschblond oder helles bis mittleres Aschbraun. Du merkst schon, der Fokus liegt hier auf dem Wort aschig. Im Sommer kann dieser Farbtyp durch das Sonnenlicht aschblonde Strähnchen bekommen.

Auch andere Sommertypen haben gedämpfte, aschige Haarfarben. Wichtig ist deshalb auf den geringen Kontrast beim soften Sommertyp zu achten. Bei einem mittleren oder dunklen Aschbraun ist also auch die Hautfarbe dunkler.

Haut

Die Haut kann neutral, olivfarben oder neutral-kühl mit aschigen Untertönen. Auch pinke Untertöne sind möglich. Der soft Sommertyp wird meist nur schwer braun.

Kontrast

Der Kontrast zwischen Haar und Haut kann von gering bis mittel reichen. Wenn die Haare, wie im Bild unten, dunkler sind, ist der Kontrast aber dennoch recht schwach. Es gibt im Schwarz-Weiß-Bild keine wirklich hellen oder dunklen Bereiche.

Schwarz-weiß Foto verdeutlich Kontrast beim soften Sommertyp

Softer Sommertyp: Prominente Beispiel

Oft hilft es auch zu wissen, wer ebenfalls zum eigenen Farbtyp gehört, um sich ein besseres Bild zu machen. Prominente, die softer Sommertypen sind, sind zum Beispiel Jennifer Aniston, Sarah Jessica Parker, Miley Cyrus, Rhianna, Ellen Pompeo und Kirsten Stewart.

Softer Sommertyp oder softer Herbsttyp?

Softer Sommertyp und softer Herbsttyp haben gemeinsam, dass ihnen gedämpfteste, softe Farben am besten stehen. Sie werden deshallb oft miteinander verwechselt.

Der Unterschied zwischen den beiden Farbtypen ist, dass der softe Herbst ein warmes Farbprofil hat und der softe Sommer ein kühles.

Wenn du dir unsicher bist, ob du farblich eher warm oder kühl bist, kann dir dieser Test vielleicht helfen:

Halte bei natürlichem Tageslicht etwas Graues an dein Gesicht. Wenn deine Augen gräulich erscheinen (auch wenn sie grünlich sind oder braune Flecken haben), dann bist du wahrscheinlich ein softer Sommertyp. Wenn sie grün, haselnussbraun oder oliv bleiben, dann bist du wahrscheinlich eher ein softer Herbsttyp

Dieser Test funktioniert, weil der softe Sommer einen hohen Anteil an Graupigmenten aufweist. Beim soften Herbsttyp gibt es dagegen mehr Walnuss-, Beige- und Goldpigmente, sodass die Augen nicht grau erscheinen können.

Die Farbpalette des soften Sommers

Der Soft Summer braucht sehr gedeckt, kühle Farben, um wirklich schön auszusehen. Die Farbpalette umfasst Farben mit niedriger Sättigung, geringem Kontrast, die außerdem kühl sind.

Insgesamnt sind die Farben des soften Sommertyps eher komplex und schwer fassbar, fast so, als bestünden sie aus vielen verschiedenen Farben. Sie wirken geheimnisvoll und magisch und erinnern an eine neblige, mystische Landschaft.

Die Farbpalette enthält gedeckte Farbtöne mit Beimischung von Grau und Blau. Dabei sind dunkle Rosa- und Lavendelfarben und schwere Beerentönen.

Farbpalette mit Farben für Farbtyp softer Sommer

Vergleich mit den Farben des hellen Sommertyps

Dem soften Sommertyp stehen auch dunkle Farben gut. Das ist ein entscheidender Unterschied zu der Farbpalette des hellen Sommertyps. Der gedämpfter Sommertyp hat aber auch helle Farben in seiner Palette, denn die wichtigen Merkmale für den Soft Summer sind eben Gedämpftheit und Kühle, nicht aber die Helligkeit der Farben.

Vergleich mit den Farben des kühlen Sommertyps

Im Vergleich zum kühlen Sommertyp sind die Farben noch gedeckter und softer. Einige Farbtöne sind auch wärmer, als die des kühlen Sommers. Lass dich aber nicht verwirren: Der softe Sommer hat sehr komplexe Farben in seiner Palette. Er verträgt ein bisschen mehr Beimischung warmer Farben, aber sie sind trotzdem noch kühl.

Vergleich mit den Farben des soften Herbsttyps

Der softe Sommertyp ist der kühle Zwilling des soften Herbsttyps. Das merkt man auch, wenn man die Farbpaletten vergleicht. Beide Farbpaletten enthalten kompexe, gedeckte Farben mit niedriger Sättigung. Die Farben des soften Sommertyps haben aber insgesamt einen kühlen Unterton und die des soften Herbsttyps einen warmen.

Die Farben des soften Sommertyps im Vergleich mit dem soften Herbsttyp und dem kühlen Sommertyp

Farben, die der softe Sommertypen meiden sollte

Klare und leuchtende Farben, wie intensives Rosa und Blau sollte der softe Sommertyp lieber meiden. Sie kollidieren mit seiner natürlichen Softheit. Auch warme Rottöne oder erdiges Braun passen nicht zu ihm, weil seine Farben immer einen kühlen Unterton haben.

Auch reines Schwarz ist zu dunkel für den soften Herbsttyp. Als Ersatz kommen ein tiefes Grau oder kühles Dunkelbraun in Frage. Das Gleiche gilt für reines Weiß: Es ist zu hart für den soften Sommertyp und kann gut durch ein gebrochenes Weiß oder Taupe ersetzt werden.

Wintertyp-News

Lust auf Fashion-Tipps und Mode-Inspiration für deinen Farbtyp?


Wir informieren einmal wöchentlich per E-Mail über neue Kollektionen in den Wintertyp-Farben. Außerdem versorgen wir dich mit Styling-Tipps und Outfits-Inspirationen, in den Farben die dir am besten stehen.

Kleidung für den soften Sommertyp

Suchst du nach nach einer Bluse oder einer Strickjacke, die wirklich zum soften Sommertyp passt? Schau doch mal im Fashionfinder vorbei. Dort findest du nur Kleidung in den gedeckten und kühlen Farben, die zur Farbpalette des Sommers suchen. Du kannst deine Suche noch einmal verfeinern und dir nur Kleidung in den Farben des Soft Summers anzeigen lassen.

Quellen und weiterführende Links: